Menü

Mit vostel.de Freiwillige gewinnen

Mehr als ein Drittel der Menschen in Deutschland engagiert sich freiwillig. Viele haben zudem Interesse, Gutes zu tun, und möchten sich auf der Suche nach passenden Engagementfeldern beraten lassen. In Berlin ist eine bedeutende Anlaufstelle das UNIONHILFSWERK. Aber auch vostel.de unterstützt dabei, Möglichkeiten zur Freiwilligenarbeit zu finden. Davon hat auch das UNIONHILFSWERK profitiert.

Das Team von vostel.de bringt Freiwillige und Engagementmöglichkeiten zusammen
Bringen Freiwillige und Engagementmöglichkeiten zusammen: Hanna Lutz, Stephanie Frost und ihr Team von vostel.de

vostel.de stellte den eigenen Instagram-Account zur Verfügung

vostel.de wurde im Jahr 2015 gegründet. Die Engagementplattform ermöglicht Privatpersonen, mit einem digitalen Freiwilligenmanagement das passende Engagement zu finden, berät Unternehmen, wo sie sich im Rahmen von Social Days engagieren können, und unterstützt Organisationen bei der Suche nach Engagierten. Im April dieses Jahres kam vostel.de auf das Freiwilligenmanagement des UNIONHILFSWERK zu – mit einem speziellen Angebot. Geschäftsführerin Hanna Lutz schlug vor, eine Woche lang den Instagram-Account des Unternehmens nutzen zu können.

Instagram ist vor allem bei jungen Menschen beliebt

Instagram ist ein Online-Dienst, der eine Mischung aus Microblog und audiovisueller Plattform darstellt. Instagram lebt von schönen Fotos, Videos und Stories (Slideshows), die geteilt, mit „Gefällt-mir“ markiert und kommentiert werden können. Der Online-Dienst, der zu Facebook gehört, ist besonders bei jungen Menschen beliebt und verzeichnet immer mehr Zulauf. Instagram gibt an, dass 2017 15 Millionen Menschen in Deutschland jeden Monat aktiv waren, sechs Millionen mehr als ein Jahr zuvor.

Das UNIONHILFSWERK veröffentlichte Aktionen rund um die Freiwilligentage

Daniel Büchel, Leiter des Freiwilligenmanagments des UNIONHILFSWERK, war von der Idee, den Instagram-Account von vostelvolunteering nutzen zu können, begeistert. Klar, denn eines seiner Ziele ist: viele junge Menschen für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement zu gewinnen. Rund um die Freiwilligentage am 7. und 8. September übernahmen dann das Freiwilligenmanagement und die Unternehmenskommunikation des UNIONHILFSWERK die inhaltliche Verantwortung und veröffentlichten zusammen mit von vostel.de vermittelten „Instagrammern“ Stories zu den unterschiedlichsten Engagementbereichen. So wurde beispielsweise über die „Aktion Wohnungslos“ in der Wohnungslosentagesstätte Schöneberg, über den Malworkshop im Pflegewohnheim „Am Kreuzberg“, den Nachhaltigkeitsrallyes in unseren Flüchtlingsunterkünften in Lichtenberg und Pankow sowie über die Aktion „Unser Wedding kann auch Schmuck Design/sein“ in unserem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen berichtet.

Die Zusammenarbeit war eine Bereicherung

Der zur Verfügung gestellte Instagram-Account wurde stark genutzt. Vom 3. bis zum 9. September gingen über 20 Stories online. Dadurch erfuhren Freiwillige von den UNIONHILFSWERK-Aktionen an den Freiwilligentagen und engagierten sich daraufhin. Sogar vostel.de selbst engagierte sich mit einem Team bei unserer Nachhaltigkeitsrallye in der Flüchtlingsunterkunft Lichtenberg und übernahm dort die Bewirtung der Engagierten und Teilnehmer. Sowohl die Zusammenarbeit mit vostel.de als auch das Instagram-Experiment waren eine bereichernde Erfahrung. Dafür sagen wir herzlich danke!

Auch interessant

Das könnte Sie auch interessieren