Menü

Weihnachtsgesteck gefällig? Die USE Floristik zeigt, wie es geht: Die Amaryllis-Zwiebel

Wenn es jedes Jahr aufs Neue weihnachtet, dann sehen wir überall viele schöne, festliche Dekorationen. Geschäfte bieten Weihnachtsgestecke in den verschiedensten Variationen – zum kleinen und großen Preis. Oder man versucht es einfach mal selbst. Sie wissen nicht wie? Wir von der USE Floristik haben die Antworten.

Eine selbstgemachte Weihnachtsdekoration mit Amaryllis-Zwiebel hat viele Vorteile. Zum Beispiel benötigt diese Pflanze kein Wasser.

Eine Weihnachtsdekoration sorgt mit ganz einfachen Mitteln für besinnliche Stimmung und sieht dazu auch noch traumhaft schön aus! Sehr ansprechend ist zum Beispiel ein Gesteck mit einer gewachsten Amaryllis-Zwiebel:

10 einfache Schritte zur perfekten Weihnachtsdekoration:

 

 

  1. Man nehme dazu eine gewachste Amaryllis-Zwiebel und ein Glasgefäß.
  2. Als nächstes besorge man sich diversen Weihnachtsschmuck wie Zapfen und Weihnachtskugeln.
  3. Auch Kiefernzweige, Glitter-Birkensterne, Glitter-Kügelchen und Anis-Sterne dürfen dabei sein.
  4. Deko-Sand und Bronzeholzstückchen werden ebenfalls benötigt. Das alles gibt es im Fachhandel oder im Bastelgeschäft.
  5. Befüllen Sie das Glasgefäß mit dem Dekosand bis zu einer Höhe von circa 3 cm.
  6. Drücken Sie den Deko-Sand anschließend platt.
  7. Die Amaryllis-Zwiebel setzen Sie in die Mitte des Glases.
  8. Platzieren Sie als erstes den Zapfen.
  9. Die restlichen Elemente werden außen herum ergänzt.
  10. Fertig ist die Weihnachtsdeko und man darf sich freuen!

Erstaunlich! Wussten Sie, wie pflegeleicht die Amaryllis-Zwiebel ist?

Die Pflanze braucht kein Wasser – toll, oder?
Besorgen Sie eine gewachste Zwiebel einfach im Fachhandel. Über die Pflege der Pflanze brauchen Sie sich dann keine Gedanken mehr zu machen. Achtung: Die Amaryllis eignet sich somit nicht für die Weiterkultivierung.

Dennoch, die Glitzer-Zwiebel hat noch mehr drauf: Die Knospe blüht später auf und erfreut das Auge mit verschiedenen Farben. Doch Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste: Wer sich für die Amaryllis-Zwiebel entscheidet, sollte die empfindliche Pflanze nicht am Schaft, sondern immer am Zwiebelhals anfassen – Bruchgefahr!

Noch ein toller Bonus: Attraktive Dekoration, sogar über die Weihnachtszeit hinaus: Sobald die Weihnachtszeit endet und noch später die Amaryllis verblüht, wird zwar die schöne Dekoration aufgelöst, das Glas kann jedoch immer noch als Windlicht verwendet werden.

Wenn Sie die Amaryllis-Idee begeistert, können sie diese Weihnachtsdeko oder andere vielseitige Gestecke in der USE Floristik kaufen oder bestellen.

Unsere reizenden Ansprechpartnerinnen dafür sind: Bibiana Ittner und Sandra Drose aus der USE Floristik

 

Auch interessant

Das könnte Sie auch interessieren