Menü

Poetische Blumengrüße im Gewächshaus: Das Gartencenter Rahnsdorf avancierte zum „Lesegarten“

"Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben – Sterne, Kinder und Blumen", sagt ein Sprichwort. In diesem Sinne geht es im Gartencenter der USE in der Tat paradiesisch zu: Wohin das Auge blickt – Blumen. Ein Anblick voller Schönheit und Poesie. Kein Wunder, dass das USE-Gartencenter gemeinsam mit der Künstlergruppe „studio artis“ zu einem poetischen Spaziergang durch die farbenprächtige Welt der Blumen an diesem ungewöhnlichen Ort eingeladen hatte. Die Gäste erwartete ein absolutes Novum: Florale Lyrik und Kurzprosa im Gartencenter in Rahnsdorf!

Poesie trifft Blütenpracht - die Besucher waren von diesem neuen Format angetan und freuen sich auf eine Fortsetzung

Zum Termin herrschten nun nahezu tropische Temperaturen. Dennoch hatten viele Freunde der Poesie den Weg ins Gartencenter gefunden und die Gastgeber gaben sich mit Ventilatoren und gekühlten Getränken größte Mühe, für Abkühlung zu sorgen. Und der Weg hatte sich gelohnt: Zu hören war, wie bekannte Dichter und die Hobbypoeten vom Müggelsee den Zauber der Rose ebenso besangen wie den des winzigen Blütenkelches eines Krautes am Wegesrand.
Zwischen Hortensien, Dahlien, Hibiskus und Rosen hatten die Poeten vom Müggelsee im „Lesegarten“ einen poetischen Strauß gebunden. Dabei kamen auch die kleinsten Blümchen ganz groß raus. Denn, wie sagt es Erich Kästner? „Wer wagt es, sich den donnernden Zügen entgegenzustellen? Die kleinen Blumen zwischen den Eisenbahnschwellen!“

Durch das Programm führten Dagmar Neidigk und Sabine Hinderland. Ilse Markgraf begleitete die Lesung mit der Gitarre. Sie begeisterten das Publikum an diesem kurzweiligen Abend mit einem Mix aus Nachdenklichem und Heiterem aus fremder und eigener Feder. Und bei einem Gläschen Wein im Anschluss waren sich die Gäste darüber einig, dass der „Rahnsdorfer Lesegarten“ eine neue Adresse für Freunde der Poesie werden sollte. Eine Fortsetzung in der Adventszeit ist also geplant (Wir halten Sie auf dem Laufenden).

Jetzt ist die ideale Pflanzzeit

Aber auch jetzt im Herbst ist das Gartencenter Rahnsdorf für Gartenfreunde eine gute Adresse. Denn der Oktober ist die ideale Pflanzzeit. Pflanzen, die jetzt in die Erde kommen, brauchen weniger Pflege und haben im Frühling schon einen Wachstumsvorsprung. Die Mitarbeiter im Gartencenter Rahnsdorf beraten Sie dazu gern.

Gartencenter Rahnsdorf der USE gGmbH
Fürstenwalder Allee 14
12589 Berlin
Tram 61 Rahnsdorf Waldschänke

Auch interessant

Das könnte Sie auch interessieren