Menü

USE auf der Werkstätten:Messe in Nürnberg

Bereits zum neunten Mal präsentierte sich die USE gGmbH auf der Werkstätten:Messe in Nürnberg vom 16. bis 19. April. Die Berliner Straße, auf der neben der USE noch neun weitere Werkstätten für behinderte Menschen aus Berlin präsent waren, bildete wieder ein Highlight der Messe. Sowohl Fachbesucher als auch interessierte Nürnberger fanden hier viele schöne Dinge – nicht nur zum Verschenken.

Der farbenfrohe Stand mit den vielen individuellen Produkten lockte viele Besucher an.

Die USE war diesmal mit den Schachtelmachern und der kreativen Textilwerkstatt auf der Werkstätten:Messe Nürnberg. Das Team um Gundolf Hans zeigte eine große Auswahl an stilvollen, aus japanischen und italienischen Papieren handgefertigten Schachteln und Boxen. Die kreative Textilwerkstatt war auf der Messe mit ihrer Produktlinie Josefines Kinder vor Ort. Die farbenfrohen Produkte zum Kuscheln, Spielen und Verschenken begeistern Kinder und ihre Eltern gleichermaßen. Besonders großes Interesse zogen die individuellen, farbenfrohen Schultüten auf sich.

Excellent:Preis für Schichtwechsel

Am Eröffnungstag gab es großen Grund zur Freude: Der Berliner LAG WfbM (Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen e.V.) wurde der „exzellent“ – Sonderpreis der BAG WfbM, der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen e.V., für das Projekt „Schichtwechsel 2017“ verliehen.
„Schichtwechsel“ hat das Ziel erreicht, auf interessante und lebensnahe Art und Weise die Wahrnehmung von Menschen mit Behinderungen und Werkstätten zu verändern. Nach Einschätzung der Jury hat das Konzept des „Schichtwechsels“ ausreichend Kraft und Ideen, um aus dieser Berliner Aktion eine bundesweite zu machen.

Am 12. Oktober 2017 fand der erste Aktionstag “Schichtwechsel” statt, initiiert durch die LAG WfbM Berlin e.V. und die Berliner Werkstatträte. Der große Erfolg des Aktionstags ist das Ergebnis einer gemeinsamen, inklusiven Öffentlichkeitsarbeit der 17 Werkstätten in Berlin und ihrer Beschäftigten. An einem Tag tauschten 320 Menschen mit und ohne Behinderung ihren Arbeitsplatz.
Wer nicht selber den Arbeitsplatz tauschte, war als Gastgeber und Experte dabei und betreute die externen Tauschpartner. Mehr als 80 Unternehmen, Behörden, Kultureinrichtungen und Stiftungen beteiligten sich an der Aktion. Mit dabei waren u.a. die Berliner Sparkasse, die Berliner Feuerwehr, die Senatsverwaltung, das Maxim Gorki Theater, der RBB , die TAZ, die ContiTech AG, BASF, der Freitag, die Messe Berlin u.v.m.

Blick auf die Stände der Werkstatt-Messe  Viele bunte Produkte der USE bei der Werkstatt-Messe, zum Beispiel Kissen, Bilder, Taschen

 

Auch interessant

Das könnte Sie auch interessieren