Menü

Hallo Herbst – du schmeckst so gut!

In der Serie „Köstliche Pausen“ machen wir uns für Sie auf die Suche nach Rezeptideen für die Mittagspause. Lecker-leicht, schnell zubereitet und tauglich für Büro und unterwegs sollen sie sein. Als neue Kollegin der Unternehmenskommunikation möchte ich heute, passend zur Jahreszeit, einen bunten Herbstsalat mit Kürbis und Kichererbsen empfehlen. Mmmh...

Nicht nur ein Augenschmaus – Bunter Herbstsalat mit Kürbis und Kichererbsen

Draußen rascheln die Blätter. Wenn wir aus dem Fenster schauen sehen wir, wie sich tausend bunte Farben im Licht der Sonne in den Baumwipfeln spiegeln. Holen wir uns dieses Gefühl auf den Teller! Heiße Suppen gibt es später. Etwas Buntes fürs Auge, Knackiges und Vitaminreiches für die grauen Zellen und ein bisschen herzhafte Leichtigkeit fürs Gemüt – ein Sattmacher, der Glücksgefühle versprüht und uns kurzerhand die Mittagspause versüßt.

 

Klingt lecker – was brauchen wir?

Zeit: 15 Minuten aktiv, ca. 35 Minuten Garzeit
Zutaten, für 4 Portionen:

Alle Zutaten auf einen Blick – gesund und unglaublich nahrhaft

500g Kürbis, bevorzugt Butternut
400g Kichererbsen aus der Konserve
200g Spinat
1 1/2 Hand voll Cherrytomaten
1/2 Salatgurke
50g Schafskäse/ Feta
6 EL Magermilchjoghurt
2 EL Schnittlauch oder Minze
1 EL Sojasauce
3 EL Olivenöl
1 TL Kümmel
Schale einer unbehandelten Zitrone
Salz
Pfeffer

 

Auf den Kürbis, fertig, los!

In 5 einfachen Schritten zum Mittagspausen-Glück

  1. Den Backofen auf 200° C vorheizen (Umluft: 180° C, Gas, Stufe 3). Die Enden des Kürbisses abschneiden und diesen halbieren, Kerne mit dem Löffel entnehmen und von dem Fruchtfleisch befreien. Die Kürbiskerne in eine kleine, feuerfeste Form geben und mit Sojasauce sowie 1 TL Öl beträufeln.
  1. Großzügig die Schale des Kürbisses mit einem Messer abschneiden und das Kürbisfleisch zu kleinen Würfeln verarbeiten. Diese in eine weitere Auflaufform füllen und mit dem restlichen Öl beträufeln, alles darin wenden. Auf mittlerer Schiene im Ofen etwa 20 Minuten garen.
  1. Die Kichererbsen gründlich abspülen, in einer dritten, feuerfesten Form mit Kreuzkümmel verrühren und gemeinsam mit den Kürbiskernen für ca. 10–15 Minuten in den Ofen schieben, gelegentlich umrühren. Alles aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  1. Tomaten und Gurke waschen, halbieren und Gurke in Scheiben schneiden. Mit den Kürbiswürfeln, Kichererbsen und dem Spinat (vorher waschen und trockenschleudern) vermengen und auf 4 Tellern anrichten. Mit zerkrümeltem Käse und den gerösteten Kürbiskernen bestreuen.
  1. Für das Dressing den Joghurt, Schnittlauch/Minze, die geriebene Schale der Zitrone sowie 1 EL kaltes Wasser verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Salat geben.

TIPP:
Damit der Salat für die Mittagspause im Büro oder unterwegs schön knackig bleibt, am besten das Dressing sowie die Kürbiskerne gesondert mitnehmen und erst kurz vor dem Essen drüberstreuen. Und nicht vergessen, das Auge isst mit!

Bon Appétit!

 

Auch interessant

Das könnte Sie auch interessieren