Menü

Köstliche Pausen

In der Serie „Köstliche Pausen“ machen wir uns für Sie auf die Suche nach Ideen für die Mittagspause. Dafür besuchen wir Kolleginnen und Kollegen, die uns ihre Rezepte und Vorschläge für lecker-leichte und schnell zubereitete Gerichte im Büro und für unterwegs verraten. Bibiana Ittner empfiehlt heute einen knackigen Wintersalat.

Salat im Glas mit Holzgabel vor einer Tastatur. Text

Knackige Vitaminbombe für Zwischendurch

Im Dezember vergangenen Jahres erreichte uns eine E-Mail von Frau Ittner, ihrerseits Fachgebietsleiterin Floristik, mit köstlichem Inhalt. Sie schickte uns ein Rezept für einen Wintersalat, den Sie für das Abteilungs-Weihnachtsfrühstück gezaubert hatte. Ihr Schwärmen hat uns neugierig gemacht: Für eine Stunde tauschte die Öffentlichkeitsarbeit der USE Tastatur und Maus gegen Messer und Schneidebrett und kochten Frau Ittners Empfehlung nach.

Viele Winterobst- und Gemüsesorten sind im Wintersalat vertreten. Nüsse und getrocknete Cranberrys verleihen dem Salat eien außergewöhnliche Note.Kleine Vitaminbomben: Granatapfelkerne.Ein buntes Farbenspiel zeichnet diesen Salat besonder aus.

Zubereitung für 4 Personen:

  • 120 g Walnüsse
  • 120 g Kürbiskerne
  • 2 Esslöffel Agavendicksaft
  • 1 halber Chinakohl
  • 10 Physalis
  • 1 Granatapfel
  • 1 Orange
  • 150 g getrocknete Cranberrys
  • 1 Burrata
  • 50 ml Cranberry- oder Granatapfelsaft
  • 50 ml Balsamico-Essig
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 150 ml Olivenöl
    Salz und Pfeffer

Ein tolles Rezept für einen köstlichen Wintersalat mit Kick.

Zu Beginn die Kerne aus dem Granatapfel lösen, die Orange filetieren und beiseite stellen. Den Chinakohl waschen, in mundgerechte Streifen schneiden und auf einem großen Teller anrichten. Die Physalis ebenfalls waschen, halbieren und zusammen mit den Cranberrys über den Chinakohl geben. Nun die Walnüsse und Kürbiskerne mischen und mit dem Agavendicksaft unter ständigem Rühren in einer Pfanne karamellisieren.

“Viele Zutaten, die ich in dieser Kombination noch nicht kannte. Sehr lecker!” Lisa Stödke, Öffentlichkeitsarbeit USE

Danach Granatapfel- oder Cranberrysaft mit Balsamico-Essig, Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen. Die abgekühlten Nüsse zerhacken und gemeinsam mit dem Dressing über den Salat geben. Zum Schluss den Burrata ( italienische Mozzarellasorte mit flüssigem Kern) über dem Salat zerpflücken.

“Eine super Alternative zu Kantine oder Pausenbrot – mit einem riesengroßen Vitamin-Kick” Ursula Laumann, Öffentlichkeitsarbeit USE

Das Originalrezept stammt aus der Serie „Mahlzeit“ des Zeit-Magazin und wurde von uns nur ein wenig abgeändert.

Auch interessant

Das könnte Sie auch interessieren